Montag, 25. Januar 2010

Lushige Lush-Dinge und ein Ball

Zwischenzeitlich ist das Paket von Centi mit meinen Lush-Dingen eingetroffen. Neben den Sachen, die ich sowieso haben wollte, gab es noch div. Geschenke dazu, eildieweil Lush eine Sonderaktion am Laufen hatte.

Kaufe Waren im Wert von 30 € und du kriegst Waren im selben Wert dazu geschenkt. Und so bin ich jetzt ebenfalls im Besitz von diversen Seifen, Duschgels/jellys und Badebomben.

Wobei ich feststellen musste, das nicht alles so lecker riecht, wie es in der Beschreibung aufgeführt wird. Irgendwas von dem Zeug riecht z. B. wie eine Mischung aus Räucherstäbchen und Seetang. Ich hab ja die Meeres-Algen-Seife im Verdacht.

Mit den Jellys ist das so eine Sache. Irgendwie find ich es komisch mich mit einem Stück Wackelpudding abzuseifen. Zumal es einem ständig aus den Fingern flupscht. Aber nu ja, es riecht nicht schlecht und einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Aber KAUFEN würd ich mir das Zeug nie.

Von den Sachen, die ich bestellt hatte, habe ich bisher das Shampoo (Squeaky Green), den Conditioner (Amercian Cream), den Cleanser (Herbalism) und die Gesichtscreme (Imperials) getestet und für gut befunden.

Gerade beim Gesichtsreiniger und der Creme hab ich schon echt das Gefühl, dass es was bringt. Meine Haut ist wesentlich weniger gerötet und unrein (Mischhaut :/). Die Gesichtscreme riecht zwar auch etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich hab mich schließlich auch an den Geruch von Zinksalbe gewöhnt, den ich inzwischen schon gar nicht mehr wahrnehme. Und wenn’s hilft, solls mir schnurz sein, wie das riecht.

Nun bin ich gespannt, wie das mit den Badebomben so ist. Ich hab mein nächstes Vollbad zwar noch nicht geplant, aber ich werde es def. mal mit so einer Badebombe probieren.

Letztes Wochenende veranstaltete unsere Tanzschule übrigens einen Winterball. Und da man das inzwischen Gelernte ja nun auch mal anwenden möchte, hatten wir uns dafür angemeldet. Ich war zwar ein wenig skeptisch, weil ich befürchtete, dass das Ganze als so eine Art Tanztee endete, aber ich wurde dann doch positiv überrascht. Die Musikauswahl war klasse (da gabs absolut nix zu meckern) und das Publikum bunt gemischt. Es waren auch einige jüngere Tanzschüler da. Ich fands schön, dass man die heutige Jugend *methusalem* heute noch für so was begeistern kann. Allerdings trugen einige die Nase ganz schön in der Luft.

Ebenfalls da war ein Päärchen aus unserem Kurs, von denen ich bisher gedacht hatte, die machen vor ihrer Hochzeit noch schnell einen Tanzkurs. Wie sich herausstellte lag ich so ziemlich falsch. Die beiden waren nicht mal ein Päärchen, sondern nur Kollegen. Und zwar bei der Bundeswehr. Schraubhuberpiloten. Sie fliegt nen kleinen (solche wie sie z. B. beim ADAC benutzt werden) und er einen großen (ich nenn die immer Vietnamhubschrauber). Das hatte ich nun so gar nicht erwartet und war entsprechend überrascht. Also sowohl davon, dass sie kein Paar waren als auch von ihrem Beruf. Aber es war superlustig und wir haben uns sehr gut mit ihnen verstanden. Joah, so was kann man auf jeden Fall mal wieder wiederholen.

So long...

Donnerstag, 14. Januar 2010

Über kurz oder lang

So. Jetzt sind se richtig kurz, die Haare. Jedenfalls für meine Verhältnisse. Nochmal ca. 6 cm abgeschnitten (gut, 2 cm waren mind. schon wieder nachgewachsen), so das sie jetzt im glatten Zustand nicht mehr auf den Schultern aufliegen.

Das ist schon.... gewöhnungsbedürftig. Aber das wars nach dem 1. Abschneiden auch. Und dann gefiel es mir doch. Wir werden sehen. Ich bin gespannt.

Und bald krieg ich meine ersten Lushprodukte. Das Centi war netterweise für mich direkt im Shop einkaufen, weil online einiges ausverkauft war. Und sie hatten Ausverkauf. Ware im Wert von 30 € gratis dazu, wenn man Ware im selben Wert kauft. Coole Sache das.

Nächste Woche geht es dann auch mit dem Tanzen weiter. Fortgeschrittenen Kurs. :) Muss auch noch einiges geübt werden. Bis April will ich fit sein, denn dann gehts zu einer Hochzeit.

Morgen gehts zu Ikea, die noch fehlenden Vorhänge fürs Schlafzimmer holen, damit das Kleiderschrankmonster optisch endlich vom Rest des Schlafzimmers abgetrennt ist.

Sonntag, 10. Januar 2010

Wochenend und ... äh... Schneeheefall

Zweites Wochenende im neuen Jahr. Draußen liegt ne Menge Schnee. Und es schneit weiter. Aber nur a weng. Aufgrund des Windes jedoch lustige Schneeverwehungen im Garten. Naja, wenigstens erfrieren so die Pflanzen nicht.

Gestern ist meine Mutter 60 geworden. Sieht aber mind. 10 Jahre jünger aus. Und verhält sich so gar nicht ihrem Alter entsprechend. Was zwar einerseits cool ist, anderseits manchmal anstrengend. Aber eigentlich möcht ich es nicht anders haben.

Abends waren wir essen und natürlich hatte Frau Muttern wieder am Essen zu mäkeln. Aber über unser Geschenk hat sie sich sehr gefreut. Es geht nach Hamburg: Erst gut frühstücken, dann Kanalfahrt, gefolgt von Stadtrundgang, Abendessen und Musical.

Außerdem ist mein Herve Leger Kleid gekommen. Das erste in meinem Leben. Ich dachte nicht, dass ich jemals so etwas besitzen werde. Aber nun isses da und es macht eine super Figur. Einzig und allein mit dem Busen hab ich noch ein Problem, aber das ist zu lösen. :)

Und so schaut es aus (nur in dunkelbraun):


Frau kann es übrigens auch etwas höher tragen, damit der Busen einem nicht gleich ins Gesicht springt. Oder irgendwas drunter tragen.

Im übrigen bin ich derzeit ganz verliebt in diesen Blog (danke, Stina ;). Ich möchte am liebsten dort einziehen. Man kann sich auch hervorragend Ideen holen. Alle kreativ begabten, schaut mal rein, es lohnt sich. Alle anderen natürlich auch. ;)

So... was bringt die nächste Woche? Auf jeden Fall wieder ne Menge Arbeit auf Arbeit. Friseurbesuch steht an, was sehr erfreulich ist. Ansonsten noch keine großen Pläne. Vielleicht Spieleabend am Samstag...

So long...

Mittwoch, 6. Januar 2010

Neues Jahr! Neues Glück?

So. Es ist geschafft. Das total ätzende, fuckingscheiß Jahr 2009 ist vorbei! YAY! Es kann nur noch besser werden. Ach, was sag ich, es muss! Keinen Bock mehr.

Lassen wir es nochmal Revue passieren:

Auto = kaputt, nicht mehr zu retten
Kater = kaputt, eine Woche Tierklinik, gerettet
Mann = kaputt, monatelange Nervenaufreiberei, 6 Wochen Reha, geheilt
Arbeit = unerwarteter Komplettausfall Kollegin für 1/2 Jahr,doppelte Arbeit für mich,
Gesundheit = Streßfaktor³, Nervenzusammenbruch, ständig Magen-Darm-Probleme
Geld = siehe die ersten 3 Punkte + Nachforderung vom Finanzamt. Yay! :ugly:

Der einzige Lichtblick, den es gab, war der gar geniale einwöchige Urlaub mit Orin, Centi und Fox in England. Gut, dass wir den zu dem Zeitpunkt, als die Katastrophen anfingen, schon längst gebucht hatten, sonst wäre es auch mit diesem Lichtblick Essig gewesen.

So ein Jahr muss ich nicht noch einmal haben. Und kann mich nicht erinnern, so eins schon mal gehabt zu haben.

Nun denn, schauen wir nicht mehr zurück und hoffen, dass das neues Jahr besser wird.

Wenigstens die Weihnachtszeit und der Jahreswechsel waren noch ganz nett. Wir haben die Welt Welt sein lassen und einfach nur nix getan. Die anderthalb Wochen frei haben jedenfalls gut getan. Dieses Jahr gabs auch keinen Weihnachtsbaum. Jedes bißchen Streß (Baum holen, aufstellen, trimmen, Kugeln vom Dach holen, Lichterkette ranpfrimeln, Kugel ansprechend verteilen... neeeee, lass mal) wurde vermieden. Hach, es war toll! Und erwähnte ich schon, wie herrlich unstreßig es war? ;)

Der Streß auf Arbeit lässt allerdings noch immer nicht nach. Es ist noch so viel aufzuarbeiten, was aufgrund des Ausfalls liegen geblieben ist und jetzt steht auch noch die Umstellung aufs papierlose Büro an. Aber ich habe beschlossen, ich werde mich nicht mehr streßen lassen. Ich habe die letzten drei Dezemberwochen geschuftet wie ein Schwein, ich mag jetzt einfach nicht mehr.

Gestern war ich übrigens das 3 x in "AVATAR". Das 2 x in 3 D. Diesmal mit Mama. Was immer ein wenig anstrengend ist, aber es war ein Weihnachtsgeschenk für sie (Mama ist leider arbeitslos und hat deshalb nicht viel Geld). Ich muss schon sagen, der Film hat es mir angetan. Ganz natürlich besonders der Planet Pandora an sich. Gott, was ist das schön gemacht. Und in 2 D im Übrigen nur der halbe Spaß. Man MUSS den Film in 3 D sehen, sonst entgeht einem einiges. Finde ich.

Ansonsten blicke ich vorwärts... dieses Jahr stehen einige nette Dinge an:

Musicalbesuch
Hochzeit von Freundin
Fedcon
evtl. Urlaubsreise
ich werde das 1. Mal Tante!
Ringcon

Und mal gucken, was sich sonst noch so tut. :) Eins steht fest, ich will dieses Jahr so wenig Streß wie möglich. Deshalb wird es wohl auch nur kurzfristige Planungen geben. Hab ich mir jedenfalls vorgenommen. Aber ich weiß ja, wie gut das oft klappt. *ironie*

Gute Vorsätze fürs neue Jahr hab ich eigentlich keine. Außer vielleicht, mehr hier zu posten. :)

Ich wünsche euch allen ein gutes, gesundes, erfolgreiches und vor allem streßfreies Jahr 2010!