Mittwoch, 18. August 2010

Ja, spinn ich oder was?

Inspiriert von der HELDIN IM CHAOS stellte ich mir die Frage, wie normal oder UNnormal bin ich eigentlich?

Jetzt könnte man sagen, was ist schon normal? Und doch gibt es immer Dinge, bei denen man mit hochgezogenen Augenbrauen angeschaut wird oder gern mit dem Finger an die Stirn getippt wird. Du spinnst doch... kriegt man dann gern zu hören. Je nachdem, was es ist, mal mehr, mal weniger...

Dann will ich doch mal schauen, ein wie großer Spinner ich wohl bin. Mal sehen...

...ich trinke Milch mit Kaffee, nicht umgekehrt.

...ich esse nicht, ich schlinge (es gibt keinen Grund, ich bin als Einzelkind aufgewachsen und musste somit nie mit Geschwistern teilen). In jungen Jahren war ich gar das Hausschwein der Familie, da ich, nachdem ich mit meinen Portionen fertig war, noch sämtliche Reste von Mama und - wenn auch seltener - Papa aufass.
Durch das Schlingen kaue ich oft auch nicht genug, wodurch ich die Brocken, die dann durch meine Speiseröhre wandern, durchaus bis zu ihrer Ankunft im Magen spüre (das ist i. Ü. nicht zu empfehlen, weil mitunter leicht schmerzhaft).

...ich liebe es (trotzdem) zu essen. Je nachdem, von welcher Warte man es betrachtet, ist es daher Vor- bzw. Nachteil, wenn man einen gelernten Koch geheiratet hat (so wie ich). Auch wenn er längst nicht mehr als Koch arbeitet, hat er es trotzdem nicht verlernt.

...ich habe Futterneid (auch das unerklärbarer Weise, siehe oben). Und wehe, WEHE, irgendjemand vergreift sich an etwas, was ich mir extra gekauft habe und isst es statt dessen auf. Dann brennt die Hütte.

...ich liebe Whisky, Wein und Bloody Marys. Ich hasse Pernod und andere Anisschnäpse. Entsprechend natürlich auch Lakritze. Ich mag Tomatensaft. Und das nicht nur im Flugzeug.

...ich habe eine Hai-Phobie, die ich mir nicht erklären kann, denn mir hat noch nie ein Hai was zuleide getan. Die ist so schlimm, dass ich die Dinger nicht mal angucken kann. Naja, besonders hübsch sind sie ja eh nicht.

...ich mag keine Affen. Nicht mal als Baby. Ansonsten mag ich so ziemlich jedes Tierbaby.

...Materielle Dinge, die mir besonders wichtig sind, haben Namen. Dazu gehören mein Auto (James) und mein Mp3-Player (Sam).

...ich liebe Musik und glaube nicht, dass ich in einer Welt ohne leben könnte noch wöllte. Wenn ich meinen Mp3Player mal vergessen hab, möchte ich weinen.

...ich singe, wann immer ich kann, wenn auch weniger gern vor Publikum.

...ich drifte während der Autofahrt oft in Tagträume ab, so dass ich mich hinterher frage, wie ich überhaupt ans Ziel gekommen bin.

...mein Selbstwertgefühl ist genauso klein, wie mein Selbstbewusstsein groß ist.

...ich mag Filme jeglichen Genres, bis auf Horrorfilme, da zartbesaitet. Generell gilt: Ich = Emo-Pussy. Was manchmal echt anstrengend ist. Ich heul ja schon bei der Merci-Werbung vor lauter Rührung los. Gnah.

...ich LIEBE (britische und amerikanische) Serien. Dabei gucke ich sie erst auf deutsch (um auch wirklich ALLES zu verstehen), danach nur noch auf englisch, weil die deutschen Synchros zum Großteil einfach grausig sind. Bestes Beispiel ist meine (noch immer) Lieblingsserie BUFFY, die ich absolut nicht mehr auf deutsch gucken kann, weil sich mir dabei die Fussnägel aufrollen. Außerdem liebe ich englisch. Ich finde, da hört sich alles immer irgendwie schöner an.

...ich schmeiße (aufgrund meiner großen Leidenschaft für Film und Serien) oft mit Zitaten daraus um mich, mit denen mein alltägliches Umfeld nicht viel anfangen kann und mich dann entsprechend schräg und verständnislos ansieht.

...ich wechsele meine Haarfarbe mindestens zweimal im Jahr, weil mir sonst langweilig wird. Ich habe von blond bis schwarz schon alles durch.

...ich glätte meine Haare, weil ich meine Naturlocken nicht mag.

...ich hasse und liebe meine Haare gleichzeitig, weil sie einerseits nie das machen, was ich will, aber andererseits so ziemlich alles mitmachen, was ich ihnen so antue (färben, glätten) ohne sich zu beschweren.

...ich gehe (bis auf wenige Ausnahmen) nie ungeschminkt aus dem haus, weil ich mich sonst nackt fühle.

...ich liebe die Harry Potter Bücher und die Herr der Ringe Filme. Und zwar so sehr, dass ich jedes Mal beim Lesen bzw. Schauen heulen muss. Und ich liebe Bücher im allgemeinen. Mittlerweile dürften sich gut und gerne 500 Stück angesammelt haben.

...ich habe Dirty Dancing mit Sicherheit mehr als 50 x gesehen. Wobei er heutzutage betrachtet schon ein wenig sehr flach ist. Aber egal. Patrick Swayze (die Göttin hab ihn selig) ist es immer wieder wert.

...ich besuche Conventions. Ziehe mir Kostüme an und drehe Fan-Filme oder trete zur Belustigung anderer auf der Bühne auf. Treffe dort "meine" Stars, mache Fotos mit ihnen und manchmal ist sogar ein Schnack drin. Wenn ich mich denn traue.

...ich kann im nüchternen Zustand nicht englisch sprechen. D. h. ich KÖNNTE schon (zumindest um mich halbwegs verständlich zu machen), aber ich trau mich nicht. Gib mir Alkohol und es ist kein Problem mehr.

...ich treffe mich mit Leuten aus meinem Lieblingsinternetforum zu Dingen wie Abhängen für Fortgeschrittene, Schwertkampf, Parodie-Lesungen etc. Manchmal bilden wir sogar einen Mob. Aber wir tun nix, wir wollen nur spielen. :D

...ich segle mit Leuten aus gleichem Forum eine Woche lang nur aus Lust an der Freude durchs Ijesselmeer und spiele Szenen aus Fluch der Karibik nach.

...ich habe meine (amerikanische) Lieblingsautorin (Diana Gabaldon) bereits 2 x persönlich getroffen.

...ich bin schon mal Fallschirm gesprungen (nicht alleine natürlich, aber immerhin).

...ich mag Geschichte und lese freiwillig Sachbücher darüber.

...ich plane, unseren oberen Flur in eine Art ägyptische Grabkammer (aber ohne Sarg und Mumie ;) umzugestalten.

...ich mag keine Menschen, die intolerant und unbelehrbar sind. Auch meine Geduld ist bei solchen Personen sehr schnell erschöpft und ich lasse mich dann auch zu unüberlegten verbalen Ausbrüchen verleiten.

...ich bin ein großer Fan von Ehrlichkeit und nahezu unfähig aus Höflichkeit zu lügen oder schön zu tun. Oder über Witze zu lachen, die nicht lustig sind. Das macht mich mitunter sozial inkompatibel.

...ich bin für mein neues Katerchen durch die halbe Republik gereist.

...ich habe einen Kontrollfimmel und renne mitunter 3 x ins Haus zurück, um mich zu überzeugen, ob ich auch ja das Glätteisen ausgestöpselt hab (was ich natürlich IMMER hab). Wahlweise ersetzbar durch Bügeleisen, Fön etc.

...in einem Paralleluniversum, in dem mein Mann nicht existiert, würde ich Gale Harold heiraten. Egal ob er will.

...ich habe einen Motorradführerschein und bin aber vor ca. 10 Jahren das letzte Mal gefahren.

...ich habe ein riesiges Tattoo in Form von Drachenflügeln auf dem Rücken.

...ich betrachte Gartenarbeit als Entspannung. Ich singe (unter Rücksichtnahme auf die Nachbarn lautlos) und tanze währenddessen. Auch auf die Gefahr hin, dass die dann blöd gucken oder mich auslachen.

...meine Lieblingsblumen sind Gladiolen. Bevorzugt Lila.

...in meinem Garten baue ich Wein an. Zum Keltern reicht es noch nicht, aber zum Essen sind wir gut versorgt. :D

...der Herbst ist meine liebste Jahreszeit. Die Luft riecht dann unvergleichlich, wie nirgendwann sonst. Und die Welt erstrahlt in wunderbaren Farben.

...ich kann nicht vernünftig schlafen, wenn die Zimmertemperatur über 22 Grad liegt. Auch im Winter mit tiefen Minusgraden bleibt das Fenster im Schlafzimmer geöffnet.

...ich habe ein furchtbar lautes Organ, kann selbst Lärm aber unheimlich schlecht ertragen.

...ich bin 2008 nur deshalb (und auch das 1. Mal) nach London geflogen, um Daniel Radcliffe live im Theater zu sehen. Seit dem zieht es mich immer wieder dorthin (aber nicht wegen Daniel R., obwohl er toll auf der Bühne war). 2009 waren Ian McKellen und Patrick Stewart (Waiting for Godot) dran. Ich war einfach von der ersten Minute an geradezu verliebt in diese Stadt mit ihren Parks, Theatern und Museen. Und Nero´s Coffee. Niemals in meinem Leben besseren Kaffee getrunken. There is no place like London!

...wenn ich wegfahre, krieg ich genauso schnell Heimweh wie ich vorher Fernweh hatte.

...ich gehe ungern shoppen.

...ich höre jegliche Art von Musik, mit Ausnahme von Volksmusik und Schlager. Bevorzugt Klassik, Jazz, Lounge und Rock.

...ich würde unheimlich gerne mal ein Duett mit John Barrowman singen. Aber nur, wenn ich nicht mit ihm sprechen muss. Oder man gebe mir Alkohol. (siehe oben)

...wenn ich mich über etwas sehr freue, hüpfe ich gerne jubelnd und handeklatschend durch die Gegend

...wenn ich in anderen Wohnungen/Häusern zu Besuch bin, stelle ich mir vor, wie ich sie gestalten und einrichten würde.

...ich lurke beim vorbeilaufen gerne in fremde beleuchtete Fenster, um zu gucken, wie die Leute so wohnen. Meistens bereue ich es.

...ich habe einen großen Hang zur Ästhetik und daher ständig das Bedürfnis, meine Umwelt entsprechend anzupassen. Auch wenns mir gar nicht zusteht.

...ich bin dieses Jahr bereits 10 Jahre verheiratet und habe es trotzdem geschafft, nicht zum WIR zu mutieren und ein Individuum zu bleiben.


So, für heute soll es genügen. Wenn ich weiter drüber nachdenke, fällt mir bestimmt noch mehr ein. Und? Bin ich nun ein Spinner, oder was?

Ich finde, JA! Und das ist auch gut so.

Dienstag, 10. August 2010

Waaaaaaahhhh...

.... ich fasse es nicht. Die Phelps-Zwillinge kommen zur Ringcon. *hyperventilier*

OMG! OMG! Fangörlalarm!!!

Muss Sauerstoffzelt besorgen. Und Beruhigungstabletten. Alter. Ich glaub, ich träume...

... so entschuldigt mich, ich muss noch eine Runde schreiend im Kreis rennen...

Montag, 9. August 2010

Tattatataaaa

... es ist geschafft. Endlich habe ich Fotos von Teddy hochgeladen. Jubelstürme, Flashmobs, Pompons. Und alle so... YEAH. :D

Teddy kurz nach seiner Ankunft (vor ca. 6 Wochen):




Teddy aktuell:




Es war wirklich nicht einfach, mal ein halbwegs anständiges Foto zu kriegen...






Donnerstag, 5. August 2010

Wie die Zeit...

...vergeht. Heute morgen stellte das Pupsibärchen mit Erschrecken fest, dass es nicht mehr unter Dinge passt, unter die er sich noch vor drei Wochen noch mehr oder minder ohne Probleme zwängen konnte.

Er ist jetzt ca. 6 Wochen bei uns und in den letzten Tagen ist mir überhaupt erstmal aufgefallen, wie groß er jetzt schon im Vergleich zur Anfangszeit ist. Gefühlt um die Hälfte gewachsen.

Letzte Woche waren wir dann das erste Mal bei unserem Tierarzt (zur 2. Impfung). Der Herr löste dann auch gleich das reinste Entzücken unter den Tierarzthelferinnen aus. Am Wochenende werde ich dann auch endlich mal Fotos posten können, denke ich. Gar nicht so einfach übrigens. Von gefühlten 100 gemachten Fotos ist nur ein Bruchteil was geworden, weil der Herr sich ja immer DANN bewegen muss, wenn ich grad auf den Auslöser drücke.